aktuelle Seite drucken

Arbeitsvermittlungsvertrag

zwischen



Mehrstellen
Sommerstraße 28
76287 Rheinstetten                                
(nachstehend Arbeitsvermittler genannt)



und


Vorname: _______________________ Nachname: _______________________

Straße: _________________________ PLZ, Ort: _________________________

Telefon: _________________________ Handy: ___________________________

Fax: ___________________________ Email: ____________________________


Arbeitslos seit: ____________ Anspruch auf Gutschein, Wert ___________ , gültig bis ___________

1. Arbeitsuchender / Auftraggeber
a) Hiermit beauftrage ich den Arbeitsvermittler für einen Zeitraum von zunächst drei Monaten, beginnend ab Unterzeichnung dieses Vertrages, mit der Arbeitsvermittlung für eine
  Halbtagsstelle
  Vollzeitstelle
  im Umkreis bis zu ............... km von meinem Wohnort
  mit bundesweiter Verfügbarkeit meiner Person
b) Die Arbeitsvermittlung und alle damit verbundenen Dienstleistungen, wie z.B. Beratung bei der Berufswahl, Hilfestellungen bei meiner Bewerbung, sind für mich kostenlos, wenn ich nach Vermittlung dem Arbeitsvermittler meinen gültigen Original - Vermittlungsgutschein aushändige.
c) Diese Beauftragung verlängert sich nur dann um weitere drei Monate, wenn ich vom Arbeitsamt eine Verlängerung meines Gutscheins erhalte. Ich werde mich rechtzeitig um eine Verlängerung bemühen und den Folgegutschein dem Vermittler nach erfolgter Vermittlung zuleiten.
d) Ich erkläre ausdrücklich, daß ich jeden vom Arbeitsvermittler vorgeschlagenen Vorstellungstermin pünktlich wahrnehmen werde. "Vergesse" ich einen vom Arbeitsvermittler arrangierten und mit mir abgestimmten Vorstellungstermin, so ist der Arbeitsvermittler berechtigt, den Vertrag zu kündigen und mir die entstandenen Kosten in Rechnung zu stellen.

2. Angaben zur Vermittlung
  Ich will in folgende Berufe / Branche vermittelt werden:
  Die Branche ist unerheblich, Bruttogehalt (angestrebt) ................................
  Ich bin gesund und voll einsetzbar
  Ich bin nicht voll einsetzbar wegen:
 
Ich besitze den Führerschein Klassen ...................... und bin mobil mit     Pkw     Roller
  Ich bin auf Öffentliche Verkehrsmittel angewiesen
Weitere Angaben, die für das Arbeitsverhältnis relevant sein können (ggf. Beiblatt benutzen):
 
 

3. Verpflichtung bei Nichtvorlage des Vermittlungsgutscheins
Bringe ich keinen Vermittlungsgutschein meines Arbeitsamtes, so zahle ich dem Arbeitsvermittler nach dessen erfolgreicher Vermittlung
1.500 Euro bei einer Arbeitslosigkeit von 3 - 6 Monaten
2.000 Euro bei einer Arbeitslosigkeit von 6 - 9 Monaten
2.500 Euro Bei einer Arbeitslosigkeit von mehr als 9 Monaten

4. Verpflichtungen des Arbeitssuchenden
Ich werde (erst nach Anforderung) meine kompletten Bewerbungsunterlagen dem Arbeitsvermittler aushändigen. Ich erhalte eingereichte Unterlagen vom Arbeitsvermittler nur dann zurückgesandt, wenn ich ein ausreichend frankiertes Rückkuvert beigefügt habe. Ich verpflichte mich weiterhin, den Vermittler über jedes Vorstellungsgespräch zu informieren. Angaben mit Datum und Uhrzeit, Firma und Name dessen, mit dem das geführt wurde sind erforderlich. Ich informiere den Arbeitsvermittler unverzüglich, falls ich eine Stelle gefunden habe. Sollte ich es "vergessen", den Vermittler zu informieren, so schulde ich pro versäumte Woche 30 Euro pauschal für die Aufwendungen, die der Vermittler wegen meiner Nichtabmeldung hat.

5. Verpflichtungen des Arbeitsvermittlers
Der Arbeitsvermittler verpflichtet sich, in meinem Interesse tätig zu werden und um die Erfüllung meines Auftrages bemüht zu sein. Eine Vermittlungsgarantie kann nicht gegeben werden, da die Besetzung offener Stellen außerhalb des Einflußbereiches des Vermittlers liegt.

6. Ermächtigung
  Ich ermächtige den Vermittler, Arbeitgebern meine Unterlagen vorzulegen, und zwar
  in anonymer Form (Name mit Anfangsbuchstaben, keine Anschrift)
  mit Angabe meiner persönlichen Daten
Gleichzeitig ermächtige ich den Vermittler, meine Daten zu speichern und zu veröffentlichen.

7. Ende des Auftrages
Der Auftrag endet durch Zeitablauf oder eine Stellenbesetzung. Ich wurde darauf hingewiesen, daß ich verpflichtet bin, den Vermittler schriftlich von einer Stellenbesetzung zu informieren.

8. Schlussbestimmungen
Änderungen und Ergänzungen dieses Vertrages bedürfen zu ihrer Gültigkeit der Schriftform, ebenso die Vereinbarung einer anderen als der Schriftform. Mündliche Nebenabsprachen werden mit Abschluß dieses Vertrages unwirksam.
Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages oder Teile hiervon unwirksam sein, so wird die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen hierdurch nicht berührt. Die Parteien verpflichten sich vielmehr, statt der unwirksamen Bestimmungen eine solche Vereinbarung zu treffen, wie sie dem Willen der Vertragsparteien bei Kenntnis von der Unwirksamkeit entsprechen würde.
Ich bestätige den Erhalt einer Kopie dieses Arbeitsvermittlungsvertrages. Kopie meines Vermittlungsgutscheines, den ich vom Arbeitsamt erhielt, ist beigefügt.
Dieser Vertrag kann nur ZUSAMMEN mit der Gutscheinkopie eingesandt werden.

 

__________________________________________________________________
Ort                                Datum                    Unterschrift des Arbeitsuchenden

 

__________________________________________________________________
Ort                                Datum                    Mehrstellen Private Arbeitsvermittlung

Bitte füllen Sie 2 Exemplare dieser Vereinbarung aus und senden Sie beide unterschrieben an Ihren Vermittler. Eine Vereinbarung wird Ihnen unterschrieben zurückgesandt.